News

Digitalradios in Bayern mit 3 Prozent vertreten

Laut einer Studie sind in Bayerns Haushalten 3 Prozent Digitalradios vertreten. Davon sind 2,2 Prozent tatsächliche Digitalradios mit DAB Empfang. Weitere 1,1 Prozent sind Wlan Internetradios. Vergleicht man diese Werte mit dem Vorjahr, so hat sich die Anzahl digitaler Nutzer verdoppelt. Waren es 2008 noch 58000 Nutzer, so erhöhte sich diese Zahl 2009 auf 152000. Also fast das dreifache. Bei Webradios stieg die Anzahl von 33000 auf 74000.  Im Vergleich zum üblichen UKW Empfang sind dies jedoch nur kleine Zahlen.  "Normales" Radio hören nämlich immer noch 96 Prozent, was sich in einer Zahl von 24,4 Millionen wiederspiegelt. Diese Ergebnisse stammen von der Funkanalyse Bayern, die von der Bayerischen Landezentrale für neue Medien (BLM) und den lokalen/regionalen bayerischen Rundfunkanbietern von TNS Infratest Media Research durchgeführt wurde.

Quelle: Radiowoche

Microsoft Suchmaschine "Bing" legt weiter zu

Gerade einmal 2 Wochen ist es her, seitdem Microsoft seine neue Suchmaschiene Bing weltweit veröffentlicht hat. Diese löst die alte Live Suche ab. Die Nutzerzahlen stiegen in den USA von 11,3 Prozent auf 12,1 Prozent an. Diese Daten wurden von der US Marktforschung Comscore mitgeteilt. Die neuen Zahlen klingen auf den ersten Moment sehr vielversprechend, jedoch ist man noch weit vom Marktgiganten Google entfernt.

Quelle: Sueddeutsche.de vom 18.06.2009

RMS Österreich bietet Werbung im Webradio an

Der Vermarkter für österreichische Privatradios RMS (Radio Marketing Service) erweitert sein Angebot für Radiowerbung auch auf die beliebten Webradios. Kunden wird es in Zukunft möglich sein anstatt klassischer UKW Werbung auch Radiowerbung auf Internetradios zu platzieren und zielgerecht einzusetzen. Dabei bietet RMS auch Kombis an wie RMS Livestream-Kombi und RMS Webradio-Kombi.

Aktuell in der RMS. Livestream Kombi enthalten sind die Streams von:

88.6 Wir spielen was wir wollen, Antenne Vorarlberg, HiT FM, Life Radio Oberösterreich, Radio Arabella, Welle 1 Oberösterreich und Salzburg

Livestream bedeutet, dass das gesendete terrestrische Radioprogramm 1:1 und Live über das Internet ausgestrahlt wird.

Webradios hingegen sind Spartenkanäle, die auch nur über Internet empfangen werden können. Für jeden Geschmack ist ein passender Sender dabei. Von Rock über House bis Oldies und darüber hinaus.

Wirtschaftskrise vorbei?

Im Gegensatz zu vorhergehenden Monaten hat sich die aktuelle Stimmung bezüglich der herrschenden Wirtschaftskrise deutlich gebessert. Dies ließ auch der Hauptgeschäftsführer der deutschen Industrie- und Handelskammer, Martin Wansleben, mit den Worten: "Die Wirtschaft hat den Wendepunkt vor Augen", in Berlin verlauten.

Auch in Zahlen lässt sich diese Wende ausdrücken: Die vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim ermittelten Konjunkturerwartungen stiegen ein weiteres Mal um 13,7 Punkte auf 44,8 Punkte an.

So einfach wie sich das in der Theorie anhört, ist es selbstverständlich nicht. Die DIHK (Deutsche Industrie und Handelskammer) geht von einem Einbruch der Wirtschafstleistung von 6% aus, was sich auch auf potentielle Arbeitssuchende niederschlagen wird.

Man rechnet mit einer möglichen Arbeitslosenzahl von 3,7 Mio. (2008 waren es ca. 3,3 Millionen). Bis zum Jahresende werden ca. 4 Mio. Arbeitslose diagnostiziert (2008 waren es 3,1 Mio.)

Quelle: Spiegel